Das Lila Sofa in Ihrer Institution:

Mitmachen und Platz bieten für mehr Demenzsensibilität!

Sie möchten sich mit Ihrer Organisation oder privat für Demenzsensibilität und kulturelle Teilhabe einsetzen? Sie beschäftigen sich schon länger mit beiden Themen und wollen öffentlich wirksam auf Ihre Angebote oder Aktivitäten aufmerksam machen? Und Sie könnten sich vorstellen, das Sofa innerhalb Ihrer Organisation für einen Tag zu begrüßen? – Sprechen Sie uns an!

Holen Sie sich das Lila Sofa inkl. Begleitmaterial zu sich – z.B. für eine Veranstaltung in Ihrer Institution.

„Das Lila Sofa in Ihrer Institution:“ weiterlesen

Nachtrag: So berichtet die Netzwerkstelle-Demenz.

Podiumsrunde auf Lila Sofa: Kunst und Kultur für alle im Quartier

  • Erpho Bell, Ensemble Freudige Füße
  • Petra Fromm, Cafe Zeitlos: offenes Kulturcafé im MGH / Jugendzentrum in Arnsberg
  • Doris Kreinhöfer, Körber Stiftung
  • Ria Krampitz, Seniorenbüro Speyer

Zur Dokumentation der Fachtagung > https://www.netzwerkstelle-demenz.de/veranstaltungen/aktuell/fachtagung-beteiligtsein-von-menschen-mit-demenz-kunst-und-kultur-schaffen-zugaenge

Über Kunst, Kultur und Demenz – Konferenz im Duisburger Lehmbruck Museum

Immer mehr kulturelle Einrichtungen wie Museen oder Theater sprechen mit ihren Angeboten auch Menschen mit Demenz an. Im Lehmbruck Museum Duisburg diskutierten Kulturinstitutionen und soziale Einrichtungen darüber, wie Kunst Teilhabe ermöglichen kann. Erfahrungen aus Hamburg brachten Doris Kreinhöfer und Constanze Claus, Körber-Stiftung, ein.

Teilnehmende der Diskussion „Kunst und Kultur für alle im Quartier“ auf dem Lila Sofa [Foto: Constanze Claus]

„Über Kunst, Kultur und Demenz – Konferenz im Duisburger Lehmbruck Museum“ weiterlesen

Das Lila Sofa im Oktober: Einmal Ruhrgebiet und zurück

Am 07.10. reist das Lila Sofa nach Duisburg ins Lehmbruck Museum zur Fachkonferenz „Beteiligtsein von Menschen mit Demenz – Kunst und Kultur schaffen Zugänge“. Hier dürfen wir über unsere Kampagne und unsere Erfahrungen damit berichten.

Am 25.10. schließlich wird das Lila Sofa die Fachtagung „Musik und Demenz“  des Landesmusikrats Hamburg begleiten.

Nächster Halt: U-Bahnhof Schlump! Das Lila Sofa beim Hamburger Aktionstag Inklusion am 26.03.2019

Nach einer kleinen Winterpause geht die Reise unseres Lila Sofas weiter. Im Rahmen des Hamburger Aktionstages Inklusion am Dienstag, den 26. März 2019, besucht es den U-Bahnhof Schlump! Auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie U2 lädt es von 12 bis 18 Uhr zwischen Umsteigen, Aussteigen und Einsteigen Jede und Jeden umsonst zu Kaffee und Keksen ein. Das Team des Netzwerks Kultur und Demenz freut sich auf spannende Gespräche und Eindrücke darüber, wie die Hamburgerinnen und Hamburg das Thema Inklusion insbesondere von Menschen mit Demenz sehen. Neben Informationen zu unterschiedlichen kulturellen Angeboten für Inklusion und Teilhabe können sich die Besucherinnen und Besucher über ihr ganz persönliches Zeichen freuen: Das Lila Sofa hat passend zum Frühlingsbeginn Blumensamen im Gepäck. Sie sollen symbolisch ein inklusives, buntes Hamburg zeigen, das auf den Balkons und Gärten der Stadt entsteht.

Unser Netzwerk, das sich hinter der Kampagne verbirgt, tritt seit 2015 gemeinsam für die Inklusion von Menschen mit und ohne Demenz in der Kultur ein. Zu den Mitgliedern zählen zahlreiche kulturelle und gemeinnützige Institutionen wie unter anderem die Körber-Stiftung, Kultur(Er)Leben e.V., die Elbphilharmonie oder der Museumsdienst Hamburg. Mit dem Lila Sofa wollen wir auf inklusive Angebote aufmerksam machen und gleichzeitig zeigen, dass Demenzsensibilität und kulturelle Teilhabe niedrigschwellig, im gemeinsamen Austausch mit Offenheit, Respekt, Geduld, Empathie und Barrierefreiheit beginnt. Mehr zum Aktionstag Inklusion, der anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtkonvention in Deutschland stattfindet, gibt es unter https://teilhaben.hamburg.de/

Von der Elphi bis nach Köln!

Gregor und Juditha vom Ensemble Resonanz nahmen nach dem Konzert im Kleinen Saal der Elbphilharmonie auf dem Lila Sofa Platz. © Körber-Stiftung

Musik, Kultur, Dialoge, Miteinander: Das Lila Sofa verbringt einen bewegten Herbst! Bis nach Köln ist es gereist, um über die Impulse aus Hamburg für eine demenzsensible und vielfältige, kulturelle Landkarte zu berichten. Auf der Festveranstaltung des Bundesmodellprogramms „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellte Doris Kreinhöfer von der Körber-Stiftung am 29. Oktober 2018 die Arbeitsgruppe Kultur und Demenz und das Lila Sofa vor. Die positive Resonanz der anwesenden Akteure zeigte: Ein gemeinsam agierendes, vielfältiges Netzwerk mit dem Fokus auf Dialog und öffentlicher Präsenz ist erfolgreich. Das verdanken wir und das Sofa natürlich den tollen Gast gebenden Kulturinstitutionen und den vielen Besucherinnen und Besuchern des Sofas!

„Von der Elphi bis nach Köln!“ weiterlesen

Die Reise geht weiter: Neue Stationen des Lila Sofas im November

Seit Ende September ist das Lila Sofa bereits in Hamburg unterwegs. Bisherige Stationen waren das Konfetti-Camp an der Elbe, das Bucerius Kunst Forum, das KIDS St. Georg und das KörberForum. Im November lädt es nun an neuen Orten dazu ein, bei Kaffee und Keksen über kulturelle Teilhabe für Alle und Demenzsensibilität ins Gespräch zu kommen. Was die kulturelle Landkarte Hamburgs dazu bereits bietet und wie demenzsensible und allgemein Wohlfühlorte aussehen sollen, wollen wir dabei gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern beleuchten. Folgende Termine im November stehen dazu bereit:

06.11.2018 von 14 bis 18 Uhr in den Deichtorhallen Hamburg

07.11.2018 von 18 bis 21:30 Uhr in der Elbphilharmonie im Rahmen des Konzerts: Ensemble Resonanz / Charly Hübner / »versagen«

19.11.2018 von 15 bis 19 Uhr im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Lila Sofa im Bucerius Kunstforum

Heute war das lila Sofa im Bucerius Kunstforum. Nach dem Konfetti Camp am 22.09. war dies die zweite Station mit netten Gesprächen, neuen Kontakten und interessanten Eindrücken. Auf dem Sofa nahmen Besucher der Ausstellung Platz, um bei Kaffee oder Tee eine kurze Pause einzulegen und sich auszutauschen. Darüber hinaus nutzten wir die Gelegenheit zu Demenzsensibilität aufzuklären.